Zum Inhalt springen

_Mitgliedschaft und Mitarbeit

In der ACM kann jeder Mitglied werden, der sich mit den STATUTEN einverstanden erklärt und diese unterschreibt. Die Aufgaben der Mitglieder sind vielfältig und hängen davon ab, wie sehr einem die Arbeit am Herzen liegt und von dem zeitlichen Einsatz, den ein Mitglied einbringen möchte und kann. So reicht das Spektrum von der geistlichen Unterstützung im Gebet, über den Besuch unserer Tagungen bis hin zur aktiven Tagungsvorbereitung (Themenfindung, Organisation, Übernahme von Aufgaben etc.) oder Mitarbeit in verschiebenden Arbeitsgruppen (Regionalkreise, Öffentlichkeitsarbeit, App-Verbesserungen, ...).  

mehr...

Da die meisten ACM-Mitglieder aktiv im Berufsleben stehen, können sich die Aufgaben eines Mitglieds im Laufe der Zeit verändern. Die aktive Gestaltung von Tagungen setzt nicht voraus, dass ein Mitglied immer diese Aufgabe übernehmen muss. Die Arbeitsgruppen für die Tagungsvorbereitung wechseln oft sogar von Jahr zu Jahr. Die Haupttagung findet Ende Januar/Anfang Februar statt, die etwas kleinere Herbsttagung im September. Beide werden von Leitungskreis und Mitgliedern vorbereitet und durchgeführt. Mitglied- bzw. Mitarbeiterschaft ist eine echte Chance zur Horizonterweiterung. Hier begegnet man anderen gläubigen Ärzten aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen. Neben der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen werden hier auch Freundschaften geknüpft, die einem bei der Bewältigung der eigenen Aufgaben und Fragen helfen.

 

Wir schätzen Sie als Mitglied!

Vorteile:

  • Unterstützung der finanziellen Basis unserer hauptamtlichen MitarbeiterInnen
  • Nutzung des geschützten Bereichs der ACM APP zur Vernetzung
  • Alle 2 Monate ACM Newsletter Up_date mit Berichten von Tagungen, aus der Mission und Ankündigungen von interessanten Veranstaltungen
  • Zweimal im Jahr das Themenheft Journal (kann von Nichtmitgliedern ebenfalls auf Anfrage gegen Spende bezogen werden)
  • Teil eines lebendigen Netzwerkes von über 600 christlichen ÄrztInnen zu sein und so politische und gesellschaftliche Relevanz zu gewinnen